Schattenpakt (Fortsetzung)

Ich klickte die neue Mail an und sah das fröhlich lächelnde Profilbild meines besten Freundes. Ich musste jedesmal schmunzeln wenn ich seine strahlenden blauen Augen und die goldblonden Haare sah. Doch seine Mail strafte seines Lächelns lügen:

 Hey Doryan, es gibt Probleme. Ich habe von meinem Vater erfahren das Er wieder zugeschlagen hat. Das dritte Opfer in zwei Monaten. Wir müssen etwas tun. Im Anhang hab ich dir den Autopsiebericht und die Tatortfotos geschickt. Wir sprechen Montag darüber. Und vergiss nicht. Kein Wort.

Chris

Mein Lächeln war wie weggewischt und ich hatte die Lippen fest zusammengekniffen. Mein größter Traum war es Meisterdetektiv zu werden und seit zwei Jahren arbeiteten mein bester Freund und ich zusammen an den verschiedensten Fällen. Chris´ Vater war der Polizeipräsident von Vancouver und versorgte uns geheim mit Insiderinformationen. Ich klickte auf den Anhang und das erste Bild war das des verstümmelten Opfers. Seit acht Monaten trieb ein brutaler Mörder sein Unwesen in der Stadt und die Polizei stand vor einem Rätsel. Der Täter hinterließ absolut keine Spuren und bisher konnte man keine Verbindung zwischen den Opfern herstellen. Ich klickte weiter und las den Autopsiebericht. Tod durch Verbluten. Wie immer. Ein weiterer Klick und schon hatte ich die Tatortfotos auf dem Schirm. Scheinbar wurde die junge Frau in ihrem Wohnzimmer ermordet. Ich konnte einen Fernseher und eine gelbe Couch erkennen. Der Boden war blutbesudelt und wieder sah ich die Leiche. Nach ein paar weiteren Klicks hatte ich den Polizeibericht. Keine Hinweise auf den Täter und keine Spuren.

Fortsetzung folgt...

8.5.10 20:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen